Autor: Gitti Müller

Gedanken zur Freiheit

Was scheinbar immer da ist, betrachten wir als selbstverständlich. Dabei sind viele unserer Selbstverständlichkeiten überaus zerbrechlich. So ist es auch mit der Freiheit. Eine kontemplative Skizze in Bild und Text von Gitti Müller.

Weiterlesen

Zeig mir dein Gesicht

Ein Blick als Tor zu einem anderen Menschen – Gitti Müller lässt mit ihren Portraits die Menschen, die sie auf Reisen trifft, deren eigene Geschichte erzählen.

Weiterlesen

Der Wald

Die Börse stürzt, die Wirtschaft kollabiert, Menschen laufen Amok, Kriege wüten. Zur selben Zeit macht Gitti Müller einen Waldspaziergang und lässt ihre Gedanken in ein Gedicht fließen. Ein Beitrag zum Weltpoesietag.

Weiterlesen

Schau mal was da ist!

In ihrem Poem lädt uns Gitti Müller ein, über die Einzigartikeit des Moments zu staunen. Und die fotografische Bewertung einfach mal außen vor zu lassen.

Weiterlesen

Der Fotoflüsterer Fotograf im Blick

10 Tage hat Gitti Müller dem Fotografen Kurt Moser beim Fotografieren in den Dolomiten zugeschaut. Er macht 1 Bild pro Tag. Unikate, 800 Jahre haltbar. Das hat sie tief beeindruckt und ihr eigenes Fotoverhalten verändert.

Weiterlesen

Was bisher geschah